Arrows Flag-Kids mit 3. Platz erfolgreich

StanislavArrows Jugend Leave a Comment

Karl Martin erzielte im ersten Spiel 2 TDs.Sonntag der 16. Juni war ein langer Tag für die Flag Football Jugend der Stuttgart Silver Arrows, die im ersten Spiel im heimischen Stadion Festwiese die Fellbach Warriors erneut besiegen konnten (21:14), im zweiten Spiel aber den Backnang Wolverines in letzter Sekunde mit 21:22 unterlagen. Dennoch konnten sich die Arrows Flag Kids damit den 3. Platz der „roten Gruppe“ sichern und konnten erhobenen Hauptes dem Ende der Saison ins Auge blicken.

Duo Furioso: Karl Martin und Sebastian Krauthan verwirren den Gegner.So ein Heimturnier ist ein organisatorischer Aufwand. Keine Geldquelle. Als Verein legt man dabei drauf. Dennoch waren die Stuttgart Silver Arrows froh, endlich mal zu Hause zu spielen, nachdem sie bereits 3 Auswärtsturniere gespielt hatten. In den bisherigen sechs Begegnungen mussten sie bei einem Sieg und einem Unentschieden auch vier Niederlagen hinnehmen. Doch der Sieg und das Unentschieden kamen genau gegen die Gegner, gegen die es nun am Sonntag ging. Und der Tag startete gut.

Marcus Vollmer dirigiert seine Defense.Gegen die Fellbach Warriors entwickeln sich die Arrows Flag Kids langsam zum Angstgegner. In drei gespielten Partien konnten sie drei mal gewinnen. Dieses mal immerhin mit einem Touchdown Differenz. Sonst war es deutlich knapper. Und dass es ein Spiel auf Augenhöhe sein würde, war auch den Coaches klar. Dennoch hatten Klaus Krauthan und Marcus Vollmer die Parole „Zwei Heimsiege“ ausgegeben. Und entsprechend forsch gingen die Silberpfeile, deren Spieler alle aus Feuerbach kommen, ans Werk. Im ersten Drive jagten die Stuttgarter die Fellbacher mit Läufen über Sebastian Rickert, Sebastian Krauthan und Florian Vollmer über das Feld und es war Karl Martin, der die ersten Punkte für die Arrows erlief (PAT F. Vollmer).

Klaus Krauthan motiviert seine Offense.Doch Fellbach konterte umgehend und verkürzten nach einem langen Lauf zum 7:6. Dann musste der Arrows Angriff das Angriffsrecht nach nur 3 Versuchen abgeben, aber auch Fellbach wurde gestoppt. Und dennoch war es Fellbach vergönnt, die nächsten Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen, nachdem Stuttgart an der Mittellinie den vierten Versuch ausspielte. Erneut war es ein erfolgreicher Lauf der Fellbacher, der mit anschließendem erfolgreichem Zweipunktversuch die 7:14 Führung bedeutete. Da waren noch 1:38 in der ersten Halbzeit zu spielen und die Arrows nutzten die restliche Spielzeit um in 3 Spielzügen übers Feld zu laufen und mit einem Touchdown von F. Vollmer (PAT F. Vollmer) zum 14:14 auszugleichen.

Florian Vollmer ist ein mobiler Quarterback.Die Entscheidung musste also in der zweiten Halbzeit fallen und die Coaches beider Teams stellten ihre Verteidigungsreihen besser auf den Gegner rein, denn nun war es nur noch den Arrows vergönnt, erneut über Martin, zu einem Touchdown zu kommen (PAT F. Vollmer). Der bekam von seiner Offense-Linie in Persona Tim Bickele, Niklas Bognar und Sebastian Schwarz eine Lücke geboten und nutzte sie. Fellbach konnte nicht mehr kontern, die Stuttgarter Verteidigung hielt. Nikolaos Bouktsis, Nick Entenmann, Tim Entenmann, Tom Ettengruber, Christian Schwarz und Philipp Vollmer hielten die Fellbacher aus der Endzone und der Sieg wurde von Spielern, Coaches und Eltern bejubelt. Der 3. Platz war gesichert.

Hauptanspielstation beim Pass: Sebastian Krauthan.Gegen Backnang sollte nun der zweite Sieg des Tages her. Doch Backnang hatte andere Intentionen und stürmte im ersten Drive gleich in die Stuttgarter Endzone. Der Zweipunktversuch scheiterte jedoch und es war an Stuttgart zu kontern. Wieder war es Martin, der mit einem Lauf die Wolverines Verteidigung düpierte und als F. Vollmer den Zusatzversuch zum 7:6 verwandelte, führten die Arrows. Doch Backnang blieb dran und erhöhte im nächsten Drive auf 14:7. Und es waren noch 1:43 Minuten auf der Spieluhr. Und die Silberpfeile hatten ja schon bewiesen, dass sie es in der Zeit bis in die Endzone schaffen, doch ein Fumble bei der Ballübergabe verhinderte den erneuten Clou.

Tim Entenmann sacked den gegnerischen Quarterback.Mit dem Rückstand ging es also in die Pause und aus der kamen die Arrows motiviert heraus. Die Verteidigung hielt nun und die Offense konnte mit einem Touchdownpass auf S. Krauthan (PAT F. Vollmer) ausgleichen. Unentschieden. Den Stuttgarter Coaches war es Recht. „Wir hätten da auch auf Sieg gehen können, haben uns aber für das sichere Unentschieden entschieden“ erklärt Headcoach Krauthan. Und als dann C. Schwarz einen gegnerischen Pass abfangen konnte, schien der Plan sogar noch getoppt zu werden. Denn es wurden erneut die letzten zwei Minuten angezeigt und die Stuttgarter waren in Ballbesitz. Die Arrows nutzten jedoch gleich den nächsten Spielzug über Martin zum nächsten Touchdown und damit verbunden, der 21:14 Führung. Jedoch deswegen, weil den Gästen aus Backnang nun noch etwas Zeit blieb für einen Konter. Und der gelang. Und zwar nicht nur mit dem Tochdownlauf der flinken Quarterbackin der Backnanger, sondern auch mit dem gelungen Zweipunktversuch bei ausgelaufener Spieluhr. „Ärgerlich“, bekennt Coach Vollmer. „Aber nachdem wir auch schon so gewonnen haben, muss man auch mal so verlieren können.“ Beide zeigen sich mit dem dritten Platz aber zufrieden. „Von den Teams, mit denen wir auf Augenhöhe waren, haben wir die meisten Punkte gemacht“, erklärt Headcoach Krauthan.

Die Offense erzielte an diesem Tag 42 Punkte.Spieler am Wochenende waren:

Tim Bickele, Niklas Bognar, Nikolaos Bouktsis, Nick Entenmann, Tim Entenmann, Tom Ettengruber, Sebastian Krauthan, Karl Martin, Sebastian Rickert, Christian Schwarz, Sebastian Schwarz, Florian Vollmer, Philipp Vollmer.

 

 

 

 

Arrows Flag-Kids - ONE TEAM!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.