U15 macht da weiter, wo die U13 aufgehört hat

Klaus Krauthan Flag Football, Jugend, News Leave a Comment

Mit einem kleinen 8-Mann-Kader waren die Stuttgart Silver Arrows am Sonntag bei den Neckar Hammers zum U15 Flag-Turnier angetreten und dennoch setzte sich das Team eindrucksvoll gegen alle drei Gegner souverän durch. Damit haben die Flag-Kids die Tabellenspitze der Gruppe Gelb übernommen und machen sich daran, auch hier das Finalturnier zu erreichen. Wie schon die U13 zum Ende des Jahres 2019

 

Das kommt nicht von ungefähr, waren doch sieben der acht Spieler im Dezember noch in der U13 angetreten. „Da hatten wir den Vorteil, dass wir etwas eingespielter waren“, bekennt Headcoach Klaus Krauthan, der aber auch gleich darauf verweist, dass vier der acht Spieler auch dieses Jahr noch U13 spielen dürfen. Sie hatten also nicht nur einen kleinen Kader, sondern auch einen jungen Kader am Start.

 

Und der begann in seinem ersten Spiel gegen die Reutlingen Eagles furios. Die Offense spielte effektiv und konnte direkt mit zwei Touchdowns einen sicheren 13:0 Vorsprung herausspielen, während die Defense zuerst einmal die Endzone sauber hielt. Das hieß aber auch, dass die Arrows in der 2. Halbzeit den „Nachwuchsspielern“ eine Chance gaben, wie es eben möglich ist, wenn fünf von acht Spielern auf dem Feld stehen. Trotzdem schafften sie zwei weitere Touchdowns, während die Eagles „nur“ mithalten konnten. So endete die 2. Halbzeit 13:13 was einen 26:13 Sieg für die Flag-Kids bedeutete.

 

Im zweiten Spiel waren die Hausherren der Herausforderer. Hier zahlte sich aus, dass die Coaches des Arrows diese bereits im ersten Spiel beobachtet hatten. „Wir konnten so zuverlässig unseren Gameplan anpassen“, erklärt Offensive Coordinator Michael Dierberger. In der ersten Halbzeit gelangen den Flag-Kids erneut zwei Touchdowns. Allerdings blieben die Hammers mit einem erzielten Touchdown in Schlagdistanz. Da in der zweiten Halbzeit die Flag-Kids die Hammers aus der eigenen Endzone heraushalten konnten, konnten sie mit dem dritten Touchdown des Spiels den 19:6 Endstand herstellen.

 

Im letzten Spiel erwarteten sie dann die Tübingen Red Knights. Auch hier spielten die Arrows schnell einen 14:0 Vorsprung heraus, mit dem es in die Halbzeit ging. Danach drehten dann die Red Knights auf, doch die Flag-Kids konterten alle Bemühungen den Abstand zu verkürzen und erzielten zudem noch einen Safety, als sie den gegnerischen Spieler in dessen Endzone deflaggten. Mit dem 29:12 Sieg war dann auch die Tabellenführung in trockenen Tüchern.

 

Das nächste Turnier steht schon in zwei Wochen in Tübingen an. Da gilt es dann die Tabellenführung zu verteidigen, damit die Finalturnierteilnahme nicht noch in Gefahr gerät. „Wir werden die zwei Wochen weiter nutzen, unsere ganzen Neulinge weiter ans Teams heranzuführen und hoffen dann auch mit einem tieferen Kader anreisen zu können“, gibt sich Krauthan optimistisch.

 

Für die Flag-Kids spielten:
Luke Asci, Maxi Bährens, Prabh Gill, Kolja Heinrich, Jacob Müller, Lars Prokopetz, Leon Schmid, Kasimir Strehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.