Arrows gegen sieglose Longhorns in der Favoritenrolle

StanislavArrows Herren Leave a Comment

Am Samstag empfangen die Stuttgart Silver Arrows die Weinheim Longhorns zum zweiten Saisonheimspiel um 16.00 Uhr im Stadion Festwiese. Da am gleichen Tag der VfB Stuttgart ab 15.30 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena auf Greuther Fürth trifft, findet der Kickoff erst um 16.30 Uhr statt. Für die Fans des Footballs gibt es ab 16 Uhr kostenfreie Parkmöglichkeiten auf dem P9 mit dem Stichwort Silver Arrows. Für Klein und Groß ist wieder alles geboten. Und auf dem Feld gibt es Football vom Feinsten.

 

Vergangenen Samstag gab es den ersten Saisonsieg für die Stuttgarter Footballer, aber mit Manuel Lehniger (Abriss der langen Bizepssehne) fehlt für den Rest der Saison der statistisch beste Runningback. „Wir haben noch weitere gute Spieler auf dieser Position, die nun zeigen müssen, was sie können, aber dennoch ist es ein herber Verlust für uns“, gibt Headcoach Jürgen Doh zu. Aber gegen Absteiger Weinheim soll dennoch ein Sieg her.

 

„Da wird eine noch stärkere Defense auf dem Feld stehen“, weiß Defensiv Koordinator Andy Giese. Das wäre gegen die Longhorns von Vorteil, denn die kamen in drei Spielen gerade mal auf 16 Punkte. Dabei trafen sie in zwei Spielen ebenso auf Albershausen und Schwäbisch Hall, wie auch die Silberpfeile. 11:62 lautet die Bilanz der Langhörner, 20:81 die der Arrows. Das spricht für den Angriff der Arrows, aber gegen die Verteidigung der Stuttgarter.

 

„Den Angriff der Weinheimer sollten wir in den Griff bekommen“, ist sich Giese sicher. Verzichtes muss er aber weiterhin auf LaMont Whitfield. „LaMont hat die ersten drei Spiele gefehlt, das haben wir deutlich gemerkt.“ Aber im Vergleich zu Heilbronn, wo eine Notlösung auflief, wird gegen Weinheim eine andere Linie vor dem Ball stehen. Mit Joseph Casiano haben die Arrows erfahrenen Zuwachs an der Linie erhalten. Der Amerikaner ist vor wenigen Wochen zum Team gestoßen und verstärkt nun die Abwehr.

 

Das Problem der Arrows war aber bislang eher in der Offensive zu suchen. Nun sind Daniel Eberhardt, Manuel Fischer, Anton Haffner und Adam Reinheimer gefordert. „Unser Angriff muss 100 Prozent bringen, damit wir erfolgreich sind“, fordert Doh. Er weiß, dass die Verteidigung nicht alles machen kann. Dabei hat sie bereits 12 der 40 Punkte erzielt. „Das ist unser Pluspunkt, dass wir auch mit der Abwehr punkten können“, sagt Giese sichtlich stolz. Aber es reicht ihm nicht. „Wir müssen noch dominanter sein und unserem Angriff mehr Möglichkeiten und bessere Feldpositionen geben!“

 

Wenn die Weinheim Longhorns am Samstag im Stadion Festwiese antreten, wird der VfB bereits im Stadion neben an spielen, denn die Arrows haben den Kickoff auf 16.30 Uhr gelegt. Die Zuschauer können ab 16 Uhr auf dem Parkplatz P9 kostenfrei parken. Dabei ist nur das Stichwort „Silver Arrows“ zu nennen. Für die Kinder wird wieder eine Hüpfburg zur Verfügung stehen und für das leibliche Wohl ist auch wie immer gesorgt. Ein Stadionsprecher wird das Spiel begleiten und die Cheerleader werden für Stimmung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.