Silver Arrows erwarten Highlanders – es kann nur einen Sieger geben!

Klaus Krauthan Herren Leave a Comment

Wenn die Stuttgart Silver Arrows am Sonntag 8. Juli zum American Day (noch mehr American Way of Life rund um den Sport) einladen, dann erwarten sie ein hochmotiviertes Gästeteam aus Heidenheim um 15 Uhr im Stadion Festwiese. Die Highlanders haben gerade einen Höhenflug, mit drei Siegen aus den letzten drei Spielen und haben sich damit im Mittelfeld der Liga etabliert. Für die Arrows geht es in den letzten drei Spielen um die Meisterschaft. Ein Sieg würde die Position für die Spiele gegen Tübingen (2.) und Bad Mergentheim (3.) festigen.

Zuvor trifft die U19 ebenfalls auf die Highlanders und kann mit einem Sieg den 2. Platz in der Bezirksliga endgültig fix machen.

 

Früher war alles etwas einfacher. Da bekam man Standartenträger und Generäle zum Coin Toss ins Stadion, heute bestimmt die Terrorgefahr das Bild und Uniformen werden zu solchen Anlässen nicht mehr getragen. „Das ist schade, denn das Lametta sah schon immer beeindruckend aus“, findet Pressesprecher Klaus Krauthan. Aber er freut sich, dass es den Arrows wieder gelungen ist, dass die Nationalhymnen live vorgetragen werden. Dazu wird auch noch das Catering erweitert und erstmals gibt es Pulled Pork zum Spiel.

 

Das Spiel selbst wird mit Spannung erwartet. Im Hinspiel konnten sich die Arrows mit 20:7 durchsetzen, aber es hätte auch durchaus enger ausgehen können. „Damals mussten wir auf der einen Seite den Ausfall vom Michael Dierberger im Spiel kompensieren und hatten auf der anderen Seite eine überragende Defense-Leistung, die die Fehler der Highlanders knallhart bestraft hat“, erinnert sich Headcoach Jürgen Doh.

 

Und das Spiel steht unter neuen Vorzeichen. Denn damals hatten die Highlanders gerade mal mit Müh und Not gegen die Wolverines gewonnen. Diese haben sie aber nun im letzten Aufeinandertreffen mit 31:0 abgefertigt. „Und wir sind inzwischen die Gejagten, die jeder schlagen will“, weiß Doh. Ideale Voraussetzungen also für ein spannendes Spiel, in dem die Arrows natürlich der Topfavorit sind. Sie stellen immer noch die beste Offensive und die beste Defensive der Liga und haben eines mit den Schwäbisch Hall Unicorns gemeinsam: Sie sind nach 9 Spieltagen beide ungeschlagen!

 

Davor tritt die U19 ebenfalls gegen die Ostalb Highlanders an. Hier sind die Vorzeichen ähnlich. Die Arrows konnten einen deutlichen Sieg gegen die Kuchen Mammuts erringen, während die Highlanders gegen den gleichen Gegner eine knappe Niederlage einstecken mussten. Eigentlich eine klare Sache, aber Ostalb fightet noch um den ersten Sieg der Saison und die Arrows kämpfen mit Personalproblemen, da einige Spieler in dieser Woche auf Abschlussfahrt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.