Weihnachtsfeier mit MVP-Ehrungen

StanislavArrows Verein Leave a Comment

{mosimage}Knapp vor den Weihnachtsfeiertagen feierten die Stuttgart Silver Arrows die vereinseigene Weihnachtsfeier. Dazu fanden sich zahlreiche Vereinsmitglieder am 22. Dezember im Clubraum ein. Höhepunkt dabei immer die Ehrung der besten Sportler im Cheerleading und Football Bereich. Zum besten Spieler der Saison wurde bei der erfolgreichen Herrenmannschaft Manuel Lehniger gewählt.
 


Das Buffet, warm und kalt und lecker.
Gleich zu Beginn der Feier stand das reichliche und abwechslungsreiche, warm-kalte Buffet. Ständig wurden die Tabletts frisch aufgefüllt. Die Verantwortlichen in der Küche rotierten, doch wurden sie am Ende mit satten und zufriedenem Lächeln der Gäste belohnt.
Und weil das Buffet lockte hatten sich viele Mitglieder rechtzeitig eingefunden. Bereits um kurz nach 20.00 Uhr hatte sich der Clubraum gefüllt und nur noch vereinzelt standen Sitzplätze zur Verfügung. Um mehr Leuten Platz zu bieten, waren im Vorfeld die gemütlichen Sofas gegen Biertischgarnituren eingetauscht worden.
Die Feier war gut besucht.

Laura Mpaxevanidis wurde für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Im Anschluss erfolgte die Ehrungen. Zuerst wurden die Mitglieder geehrt, die seit dem Zusammenschluss im Verein sind, denn die Arrows feierten im November das 10-jährige Jubiläum des Zusammenschlusses. Hierzu bekam jedes Mitglied eine besondere Medaille, die es nur in einer limitierten Auflage geben wird, und eine Urkunde.
Danach folgte die Ehrung der Cheerleader, bei denen Sandra Schäfer (Best Top), Sabrina Schäffauer (Best Base), Anja Hammer (Best Rookie) und Susan Matthes (Most of Spirit) Pokale und Urkunden erhielten.
Sabrina Schäffauer wurde als Best Base geehrt.

Manuel Lehniger wurde zum MVP Overall gewählt.
Es folgte die Ehrung der Männer. Um die Spannung zu erhöhen, wurden die MVPs, die wertvollsten Spieler, vom Linespieler bis zum besten Spieler gestaffelt übergeben. Als wertvollste Spieler wurden geehrt: Ansgar Holthaus (MVP Defense Line), Benjamin Cutuli (MVP Offense Line), Robert König (MVP Defense), Andreas Kohler (MVP Offense), Roger Lynch (Rookie of the year) und Manuel Lehniger (MVP Overall).
Vor allem als Andreas Kohler seinen Pokal entgegennahm, gab es minutenlangen warmen Applaus. Kohler hatte sich während der letzten Saison eine schwere Knieverletzung zugezogen und noch ist nicht sicher, ob er 2008 zurückkommt.
Andreas Kohler wurde mit viel Applaus zum MVP Offense gekürt.

Coach Rob wirbelte Carmen Irschik durch die Luft.
Nach den Ehrungen folgte die Runde mit den Unterhaltungspunkten der Damen, Herren und des Vorstands. Alle drei Gruppen waren angehalten, für die gute Laune der Anwesenden zu sorgen. Zuerst ließen die Herren Pärchen auf schrumpfender Fläche tanzen. Coach Rob erwies sich dabei als der sicherste Damenbalancierer, denn am Ende blieb gerade noch so viel Fläche übrig, dass ein Fuß darauf Platz fand.
Der Vorstand sorgte für einige Lacher, in dem er vier Personen erraten ließ, was andere gemeinsam hatten. Ob nun Golffahrer, Brillenträger (auch ohne Brille) oder Damen ohne BH, es gab immer mindestens eine Person die aufstand und am Ende mit Christina Prandl auch eine Siegerin.
Jürgen Doh ließ alle über 30 aufstehen.

Das Herzblatt in Form von Manuel Lehniger, Sergio DePilla und Andreas Kohler.
Die Damen ließen drei junge Herren freche und schlagfertige Antworten auf Fragen á la Herzblatt geben. Dabei stand dem ein oder anderem gestandenen Mannsbild der Mund offen ob der Fragen, die an Ihn gestellt wurde. Am Ende zeichnete sich Andreas Kohler als der gewiefteste Charmeur aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.