Erweiterte Trainer-Crew sieht Potential

Herren

{mosimage}Mit Zach McCarty und Robert Collins bekommen die Stuttgart Silver Arrows Verstärkung auf der Trainerseite. Die beiden Amerikaner werden die Defense unterstützen, wobei McCarty als Coordinator auch die Verantwortung für die Defense übernimmt. Zudem bleiben die Trainer des letzten Jahres erhalten.

In der Offseason haben die Verantwortlichen der Silver Arrows im Hintergrund gearbeitet, um vor allem an der Seitenlinie Verstärkung zu bekommen. Doch der direkte Erfolg wollte sich nicht einstellen. Viel mehr kam der Kontakt eher zufällig zustande. Neue Spieler hatten den Kontakt hergestellt und erste gemeinsame Trainings und ein daran folgendes Gespräch überzeugten den Vorstand, die beiden Amerikaner ins Team zu holen. 

Zach McCarty (33) betreut als Offensiv-Coordinator das High School Team der Patch-Barracks. Er hat aber schon in den Jahren zuvor in der Defense gearbeitet. In Greeley Colorado lernte er den Sport von der Pike auf kennen. Nach den Peewees folgte das High School Team. Danach versuchte er es im College bei den Nebraska Cornhuskers, einem Division 1A Team, jedoch schaffte er es nicht über den Cut. Stattdessen studierte er Football. Seine ersten Meriten verdiente er sich als Peewee-Coach in San Diego, bevor er für vier Jahre als Volunteer-Assistent bei einem High School Team Erfahrungen sammelte. Seit zwei Jahren coached er die Patch High School. Über sogenannte Coaching Clinics in San Diego, Los Angeles und Baltimore hat er sein Coachingverständnis weiter ausgebaut. 

Robert Collins (41) kann ebenfalls auf eine lange Karriere zurückblicken, jedoch auf der aktiven Seite. Seit seinem 10 Lebensjahr spielt Collins Football und hat auch einige Jahre in Deutschland gespielt. Früher bei den Rottenburg Red Knights und seit 2003 bei den Albershausen Crusaders. Dort hat er dann auch zudem die äußerst erfolgreiche Defense koordiniert. Er wird McCarty als Defensivbacks-Coach unterstützen. Er kennt die Mentalität der Deutschen und ebenso die Verhältnisse unter denen deutsche Footballer zu spielen haben und wird hier McCarty auch auf dieser Ebene Unterstützung bringen können. 

Das wird für McCarty noch die größte Herausforderung sein, aber der neue Defensiv-Coordinator sieht darin keine Probleme. „Meine Aufgabe ist es die gute Defense der Arrows weiter zu verbessern. Sie hat Potential, das bisher nicht voll abgerufen wurde. Da werde ich ansetzen.“ Er geht davon aus, dass es die Spieler genauso sehen. Am neuralgischsten Punkt der Defense, der Passverteidigung, wird Collins ansetzen. „Das individuelle Potential ist auch hier vorhanden, aber die verschiedenen Techniken sind noch nicht ausgefeilt. Auch im taktischen Bereich sind Verbesserungen möglich.“

 „Wir sind froh, dass wir gerade in der Defense Verstärkung gefunden haben, nachdem Andreas Bögner inzwischen weniger Zeit hat.“ Der ehemalige Defensiv-Coordinator wird dem Team aber dennoch zur Verfügung stehen, weiß Jürgen Doh, Headcoach der Herrenmannschaft, zu berichten. Zudem wird die Crew auch von den Spielern mit Trainerschein verstärkt. Anton Haffner und Andreas Kohler werden in der Offense Headcoach Doh unterstützen. Mario Hoffmann wird ebenfalls weiter im Team der Offense mitarbeiten, während für die Special-Teams Steffen Jess zur Verfügung steht.