Silver Arrows wachsen weiter 

Klaus Krauthan News, Verein Leave a Comment

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der alte und neue 1. Vorsitzende Jürgen Doh erneut einen Mitgliederzuwachs präsentieren. Auf stolze 270 Mitglieder kommen die Stuttgart Silver Arrows zum Jahresbeginn 2020. Der Mitgliederzuwachs erfolgte dabei diesmal am Stärksten im Bereich der Jugendlichen, die inzwischen wieder mehr als 32% der Mitglieder ausmachen. Dies zeigt sich auch darin, dass die Arrows erstmals eine U13 stellen konnten und auch ein Jugend-Cheer-Team wieder im Aufbau ist.  

 

Der Vorstand wurde einstimmig für seine Tätigkeit im Geschäftsjahr 2019 von den anwesenden Mitgliedern entlastet. Marcel Rappl, Finanzvorstand, hatte zuvor die Zahlen präsentiert. Da für Jugend und Herren in 2019 Trikots angeschafft wurden, stand am Ende ein eingeplanter Fehlbetrag von 5.000 EUR, die der Verein aber locker verkraftet. Danach folgten die Neuwahlen. Dort wurde Doh als alter, neuer 1. Vorsitzender bestätigt. Nicht mehr zur Wahl stand aber Stefan Muffler, der sich aus familiären Gründen aus dem Vorstand zurückzieht. Für ihn wurde Nicolas Geiger gewählt und übernimmt zusammen mit Michael Canadi das Amt. 

 

Annika Petrasch wurde ebenso einstimmig im Amt als Schriftführerin bestätigt wie Rappl, der als Finanzvorstand weiter im Amt bleibt. Ebenfalls erhalten bleibt den Silver Arrows Angela Edwards, als gewählte Vertreterin der Cheerleader. Da Michael Dierberger aus privaten Gründen nicht mehr als Jugendleiter bei der Jugendvollversammlung antrat, wurde auch hier ein neuer Jugendleiter gewählt. Mit Mario Hoffmann fand sich ein vorstandserfahrener Ehrenamtlicher, der die Silver Arrows nun unterstützen wird und von der Versammlung, wie Edwards einstimmig bestätigt wurde. 

 

Der Wirtschaftsplan fürs Jahr 2020, der ein kleines Plus ausweisen soll, wurde auch ohne Gegenstimmen angenommen und im Anschluss präsentierte Doh den Ausblick für die kommende Saison. Für die Herren ist das Ziel erneut der Klassenerhalt, die Cheerleader greifen schon im März bei der Meisterschaft in Metzingen an und im Jugendfootball sollen alle Alterskategorien an den Start gehen, in Flag, wie auch im Tackle Football. 

 

Zum Abschluss bedankte sich Doh bei den anwesenden Mitgliedern, nicht ohne jedoch darauf hinzuweisen, dass der Verein für die vielen Aufgaben die er hat, immer Helfer braucht und dass die Mitglieder sich hierfür einbringen müssen. “Fragt in Eurem Umfeld, wer uns zur Hand gehen kann, je mehr Helfer, desto weniger muss man am Ende wirklich helfen. Und damit wünsche ich Euch einen guten Heimweg und bedanke mich für Euer Vertrauen!” 

Schreibe einen Kommentar