U17 kann gute Saison nicht krönen – U19 startet in die Saison 2020 

Klaus Krauthan Jugend, News Leave a Comment

Mit zwei Niederlagen im Final-Four-Turnier der U17 Landesliga belegte der Nachwuchs der Stuttgart Silver Arrows am Ende am 25.10.2019 den vierten Platz. Im Halbfinale geriet man gegen den späteren Meister, die Ludwigsburg Bulldogs, mit 0:36 gehörig unter die Räder. Im kleinen Finale verlor man dann nach gutem Start auch gegen die Weinheim Longhorns mit 6:26. Das Finale gewannen die Bulldogs gegen die SG Herrenberg Raptors/Tübingen Red Knights mit 22:0, die sich im Halbfinale mit 20:6 gegen Weinheim durchgesetzt hatten.
Mit einem Kickoff-Meeting startet die U19 dagegen nun schon in die Saison 2020. Hier wurden die Coaches und das Ziel der Arrows Jugend von Headcoach Michael Dierberger vorgestellt. 

 

 

Die eine Woche Vorbereitungszeit hatten die Coaches intensiv genutzt, um den ersten Gegner und den möglichen zweiten Gegner zu analysieren. Drei statt zwei Trainingstage hatte es gegeben und dennoch verpufften die Pläne im ersten Spiel nach und nach. Zwar hielt man im ersten Drive der Ludwigsburger gut dagegen, doch die Bulldogs fanden in allen dritten Versuchen immer eine passende Lösung und zogen so schnell auf 13:0 davon. Der eigene Angriff kam gegen die aggressive Ludwigsburger Defense aber gar nicht zurecht und ging immer wieder schnell vom Feld, ohne Zählbares erzielt zu haben. 

 

So erhöhte sich der Score immer weiter bis zum Endstand von 36:0 für die Bulldogs. „Wir haben ab der zweiten Spielhälfte dann auch die Backups reingestellt, da wir in dem Spiel einfach nicht mithalten konnten“, gab Headcoach Michael Dierberger unumwunden zu. Zu überlegen waren die Barockstädter, was sie dann auch im Finale zeigen konnten. „Wir haben unsere Jungs und Mädels vorbereitet, aber eine Woche reicht anscheinend nicht, die Fehler zu korrigieren, die wir heute noch gemacht haben.“ 

 

Im zweiten Spiel traf man auf die Weinheimer und man rechnete sich gute Chancen aus, hier mitspielen und vielleicht gewinnen zu können. Gleich den ersten Drive der Gäste stoppte man erfolgreich und der eigene Angriff legte gut los. Zwei Läufe, jedesmal zum neuen First Down hoben die Laune an, doch im Dritten Lauf verlor der Runningback nach einem erneuten guten Raumgewinn den Ball und Weinheim drehte nun das Blatt und zog vor der Halbzeit noch auf 14:0 davon. Es gab nur ein kurzes Aufbäumen, als Dominik Aichholz den besten Drive der Arrows mit dem Ehrentouchdown krönte. 

 

Doch als Weinheim postwendend den Kickoff zum Touchdown zurücktrug, waren die Stuttgarter geschlagen und die Coaches setzten erneut auf die Backups, um denen Spielzeit zu verpassen. „Wir waren das einzige Team mit drei Mädels im Kader, die auch in beiden Spielen ihre Einsatzzeit bekamen. Dass Weinheim am Ende noch einen Score draufgepackt hat, tat uns nicht mehr weh, aber wir hätten gerne offensiv mehr gezeigt“, ärgert sich Dierberger noch im Nachhinein etwas. 

 

Nun startet die Vorbereitung der U19, die zum Großteil aus dem U17 Kader besteht. „Da sind wir dann wenigstens etwas eingespielt, auch wenn wir körperlich dadurch nicht gerade zu den stärksten Teams zählen.“ Und vielleicht schaffen es die Arrows ja auch noch über den Winter den Kader weiter aufzubauen. Interessenten (zw. 15 und 18 Jahre) können sich wieder montags und mittwochs um 18.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz gegenüber der Mercedes-Benz-Arena an der Mercedesstraße einfinden und in den Sport reinschnuppern. „Wir freuen uns über jeden und stellen auch Leihausrüstungen zur Verfügung, um den Einstieg zu vereinfachen!“ 

 

Ziel der Arrows um Headcoach Dierberger ist es, möglichst vielen Spielern Einsatzzeiten zu geben und so Spielpraxis sammeln zu können. Im Training wird Dierberger dabei von Mario Hoffmann (O-Line), Sebastian Schmidt (D-Line), Tim Bickele (RBs), Florian Vollmer (QBs) und Stefan Muffler (LBs) unterstützt. Patrick Hefter, Mika Endl und Nicolas Geiger teilen sich das Coaching der DBs. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.