Arrows haben Salz geleckt und fordern Salt Miners heraus, mit Livestream 

Klaus Krauthan Herren, News Leave a Comment

Am 16. Juni empfangen die Stuttgart Silver Arrows die Heilbronn Salt Miners zur American Football Begegnung der Regionalliga Südwest im heimischen Stadion Festwiese. Kickoff zum Spiel ist am Sonntag um 15 Uhr. Das Spiel steht unter dem Motto Family-Day und das bedeutet, dass die Silver Arrows rund um den Sport wieder viele Angebote für die Kleinsten unter den Fans vorbereitet haben. Mit einem Sieg könnten die Stuttgarter den 4. Platz in der Tabelle festigen.

 

„Wenn der Tabellenletzte kommt, ist die Gefahr groß, dass man diesen gehörig unterschätzt“, warnt Headcoach Jürgen Doh. Und er bemüht dazu eine weitere Coaching-Weisheit. „Wir sind die einzigen, die bei diesem Spiel etwas zu verlieren haben!“ Und dieses Mal würde es die ganze Welt sehen können, mag sich Doh noch dazu denken, denn das Spiel wird erstmals als Livestream ins Internet übertragen. „Unser Dank gilt hier den Albershausen Crusaders, die den Kontakt hergestellt haben, und Sportdeutschland.tv, die die Technik bereitstellen.“ Die Arrows müssen sich nur um die Manpower kümmern.

 

Wichtiger als der Livestream wären für die Arrows aber zwei weitere Punkte gegen den Abstieg. Und nach zwei verlorenen Spielen in Folge (Karlsruhe und Weinheim) kommt Heilbronn eigentlich gerade rechtzeitig ins Stadion Festwiese. In sieben Spielen konnten die Mineure noch keinen Sieg erringen. Und bei einem Touchdownverhältnis von 52:244 wird deutlich, dass die meisten Spiele nicht knapp waren. Aber das knappste Ergebnis erzielten sie ausgerechnet gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Da unterlagen sie auswärts mit 7:12. „Für mich das deutlichste Warnzeichen: Unterschätzt die Miners nicht“, warnt daher Doh erneut.

 

Vor allem eben nach diesen zwei eigenen Niederlagen. Die 20:51 Klatsche gegen KIT in Karlsruhe und danach die unnötige 14:17 Niederlage zu Hause gegen die Longhorns aus Weinheim. Aber noch stehen die Silberpfeile gut da. Den drei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber. Und was Hoffnung macht, die Stuttgarter können scoren. Im Schnitt erzielen sie 22 Punkte je Spiel. Heilbronn hat dagegen schon zwei Nullnummern abgeliefert und kam bisher noch nicht über 14 Punkte heraus.

 

Und die Arrows sind ausgeruht. Die Verletzungen sollten größtenteils auskuriert sein. Doh kann also auf einen Hauptteil seiner Spieler zurückgreifen. Zu denken gibt ihm nur die bescheidene Trainingsbeteiligung, die aber über die Feier- und Urlaubstage, sowie Festivaltage, nicht anders zu erwarten war. „Wir müssen sehen, dass wir schnell wieder in einen Rhythmus kommen und das Spiel an uns reißen, dann sollten wir als Sieger vom Platz gehen.“ Für Doh wäre es ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt.

 

Der Spieltag steht unter dem Motto Family-Day. Neben der großen Hubschrauber Hüpfburg werden auch wieder Spiele und Mitmachangebote auf dem Programm für die kleinsten Fans stehen. „Beliebt ist bei den Kids, wenn sie unsere Tackle-Dummys umhauen dürfen, das darf natürlich nicht fehlen“, lacht Pressesprecher Klaus Krauthan, der aber auch darauf verweist, dass natürlich auch die Eltern gut versorgt werden. „Unser Catering steht wie immer bereit und auch der Merchandisingstand wird unsere Fans gerne ausstatten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.