Vier U15 Spieler der Arrows im Auswahlkader

Klaus Krauthan Jugend Leave a Comment

Beim Tryout am 9. September in Ludwigsburg konnten sich vier Jugendliche des AFC Stuttgart Silver Arrows e.V. bei den Auswahl-Coaches eindrucksvoll für die Jugendauswahl präsentieren. Dabei waren fast 120 Jugendliche angetreten, um einen der etwas über 60 Plätze im vorläufigen Kader einzunehmen. Das heißt, die Hälfte der Kids ging mit leeren Händen nach Hause. Die sechs Spieler der Arrows, die es nicht in den Kader geschafft hatten, nahmen viel aus dem Tryout mit.

Man kann sich sowas gar nicht vorstellen, wenn man nicht bei den Unicorns oder den Scorpions spielt. Aber wenn sich 120 Kids einen Trainingsplatz teilen, dann ist nicht mehr viel Platz auf dem Feld. Klaus Krauthan, Headcoach der U15 bei den Arrows, war denn auch gespannt, wie das Training bei einem solchen Tryout aussehen würde. „Hin und wieder konnte ich unseren Kids einen Tipp geben, aber meistens war man zu weit weg. Es ist einfach gigantisch, wenn Positionsgruppen richtig trainieren können.“ Wenn sich zwölf O-Liner gegenseitig pushen. Oder zwölf Quarterbacks Wurfübungen machen und sofort die nächsten vier Receiver bereitstehen.

 

Dass es am Ende vier seiner Schützlinge in den vorläufigen Kader geschafft haben, freut den Headcoach, auch wenn er eigentlich noch einem Spieler mehr die Chancen eingeräumt hatte. „Aber dem fehlte neben seiner körperlichen Voraussetzung noch etwas Erfahrung in diesem Sport“. Besonders stolz war Krauthan darauf, dass seine Arrows auch zwei Mädels ins Rennen geschickt hatten. „Die haben sehr viel von dort mitgenommen, auch wenn sie etwas traurig waren, dass sie wegen Bedenken der Coaches, dass sie sich beim letzten Scrimmage verletzen könnten, dort nicht mehr mitmachen durften.“ Aber Krauthan kann auch die Auswahl-Coaches verstehen. „Gerade Maria sieht etwas zierlich aus, hat aber in der U15 Saison auch einiges einstecken müssen und ist immer wieder aufgestanden.“

 

In den Auswahlkader haben es vorläufig geschafft:
QB – Jakob Groß
RB – Lukas Tenhagen
OL – Jannis Monte
DL – David Kusche
Krauthan räumt allen vier Spieler gute Chancen ein auch im endgültigen Kader dann die Farben Baden-Württembergs vertreten zu dürfen. „Der Jakob hat zudem auch noch ein weiteres Jahr die Möglichkeit der Auswahl zur Verfügung zu stehen, was für jeden Coach vom Vorteil ist.“ Für die anderen drei ist es eine gute Chance, sich dann fürs Folgejahr auch gleich ins Rampenlicht des U17 Kaders zu spielen.

 

Sofern sie es in den endgültigen Kader schaffen, treten sie am 24. November in Bonn im Future Bowl III gegen die Auswahl von NRW an. Davor werden sie in mehreren Camps an das Spielsystem der Auswahl herangeführt und technisch weiter verbessert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.