Showdown um die Meisterschaft 

Klaus Krauthan Herren 2 Comments

Während die Tübingen Red Knights, der Gegner am Sonntag, im Stadion Festwiese nicht nur mit mehr als 7 Punkten Unterschied gewinnen, sondern auch noch auf Mithilfe des Bad Mergentheim Wolfpacks eine Woche später hoffen müssen, können die Stuttgart Silver Arrows mit einem Sieg, einem Unentschieden, oder gar einer Niederlage mit bis zu 7 Punkten alles klar machen. Damit steht Tübingen mehr unter Druck als der Tabellenführer aus Stuttgart, dennoch gehen die Arrows fokussiert in das Spiel. Schließlich soll die weiße Weste gewahrt werden. Der Kickoff wurde für die Fußballfans auf 14 Uhr vorverlegt. Zuvor spielt ab 10 Uhr auch die U15 um die Meisterschaft. Sie brauchen allerdings zwei Siege, um den Titel nach Stuttgart zu holen. 

 

 

„Der Druck bei uns ist trotzdem groß“, gibt Headcoach Jürgen Doh zu bedenken. „Und den machen wir uns natürlich ein stückweit selbst!“ Damit spricht er die „perfect season“ an, eine Saison ohne Niederlage. Das gelang den Arrows zuletzt 2007 und damit damals der Aufstieg in die 2. Bundesliga. So weit sind die Arrows 2018 noch nicht. Es wäre erst einmal der Aufstieg in die Regionalliga.  „Und da oben wird es erst einmal ungleich härter“, weiß Doh. „Aber die letzten Teams, die aus der Oberliga aufgestiegen sind, spielen in der Regionalliga oben mit.“ Daniel Contreras Schneider meint damit die Teams aus Biberach und Karlsruhe. Vor allem Biberach, das 2017 ebenfalls mit einer perfekten Saison glänzte. „Die hatten damals aber nur 9 Spiele, wir haben schon 10“, grinst Doh. 

 

Der Gameplan ist für Sonntag recht einfach. Endlich mal von Anfang an dominieren. „In den letzten Spielen kamen wir immer erst in der zweiten Halbzeit richtig in Fahrt. Das zeugt zwar von unserer guten Kondition, aber ich will nicht immer hinterherlaufen“, beschwert sich Doh. „In Führung gehen, ausbauen und verwalten, das wäre eher nach meinem Geschmack!“ 

 

Ähnlich sieht es Contreras Schneider. „Wenn wir den Gegner von Anfang an unter Druck setzen, wird er mehr Fehler machen und von den Fehlern müssen wir dann profitieren.“ Das hat die letzten Spiele gut geklappt, auch wenn die Ausbeute besser sein könnte. 

 

Ähnlich sieht es auch bei der U15 aus. „Wir haben eine gute Chance den Titel zu holen“, weiß Headcoach Klaus Krauthan, „aber die anderen Teams haben gezeigt, dass die ebenfalls gewinnen können.“ So haben sich Holzgerlingen, Schwäbisch Hall und Albershausen am letzten Wochenende alle gegenseitig geschlagen, so dass die Arrows plötzlich um die Meisterschaft mitspielen. „Wir gehen die Sache Spiel für Spiel an und wenn es am Ende klappt, ist es gut und wenn nicht, kein Beinbruch. 

 

Wegen dem Fußballfinale startet die U15 bereits um 10 Uhr mit dem Spiel gegen Albershausen. Es folgt die Begegnung Albershausen – Schwäbisch Hall und anschließend dürfen die Arrows gegen Schwäbisch Hall ran. Die Herren starten schon um 14 Uhr und hoffen, gegen 16.30 Uhr fertig zu sein. „Wir schauen dann gemütlich das Finale beim Abbau an“, hoffentlich mit den Titeln bereits im Gepäck. 

Comments 2

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar zu Klaus Krauthan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.