Orange Fusion holt den Titel

Cheerleader

Bei der 24. Landesmeisterschaft in Kuchen am 19. März setzte sich Orange Fusion im Senior Coed Groupstunt knapp durch und sicherte so einen Titel für den Nordstuttgarter Verein. Great Orange Fire (Senior Allgirl Cheer) und Orange Flavour (Senior Allgirl Groupstunt) erreichten jeweils den vierten Platz. Der Nachwuchs Orange Pride landete im Junior U17 Allgirl Cheer auf dem 8. Platz und steigerte sich dabei in Kategorie und in der Platzierung.

 

 

Mit 140 Fans stellten die Silver Arrows den größten Block im Publikum und auch den lautesten. Die Lautstärke schwoll zum ersten Mal an, als Orange Pride die Bühne betraten. Mit entschlossenen Schritten gingen sie auf ihre Positionen und starteten gut in das Programm. Ob dann aber die Aufregung zuschlug? Am Ende wertete die Jury Orange Pride auf Platz 8. „Ohne Drops wäre auch ein Platz im Mittelfeld drin gewesen“, ist sich Coach Susan Capicchiano sicher. Dabei sah es am Morgen noch schlecht aus. Ein Bänderriss im Training und ein Krankenhausbesuch nach der Stellprobe stellten die Nerven auf eine Zerreissprobe. „Wir sind stolz auf die Mädels“, sagt Capicchiano. Sie freut sich mit Ihren Kolleginnen auf die neue Saison. „Ein Großteil der Mädchen bleibt. Mit den werden wir weiter trainieren und die Schwierigkeiten ausbauen, um nächstes Jahr im oberen Drittel zu landen!“

 

Als die Fans dann „Stuttgart, Stuttgart“ skandierten, war inzwischen allen klar, dass das nächste Team der Silver Arrows auf dem Plan stand. Orange Flavour wollten sich nach der Absage bei der letzten Meisterschaft rehabilitieren und zeigten als Senior Allgirl Groupstunt Team ein anspruchsvolles Programm. Aber der Druck, den sich Orange Flavour selbst aufgebaut hatte, konnte nicht ganz abgelegt werden. „So schlichen sich leider die Patzer in die Routine“, erklärt Coach und Mitglied von Flavour, Angela Edwards. “Letztendlich zählt die Minute auf der Wettkampffläche, die von der Jury bewertet wird“, sagt Coach Angela Schabel, die auch zu Flavour gehört. Die Mädels von Orange Flavour wissen dass sie es besser können, und werden auf jeden Fall weiter machen, um nächstes Mal ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Schon wenige Minuten später folgte das Senior Coed Groupstunt Team Orange Fusion. Sie zeigten ein fast fehlerfreies Programm. Und am Ende reichte das hauchdünn vor dem Zweiten für den verdienten Titel. „Die ganze Arrows-Cheerfamily ist voller Stolz auf Alex und seine 4 Mädels“, freut sich Schabel. Was aber noch besser ist, die Punktzahl reicht für die Teilnahme an der DM. „Für Orange Fusion heißt es nun weiter trainieren, denn die Deutsche Cheerleader Meisterschaft im Mai steht bevor“, gibt Edwards daher auch gleich die Richtung vor.

 

Das Finale aus Stuttgarter Sicht war dann der Auftritt von Great Orange Fire. Und bis vor Schluss sah es sehr gut aus, doch dann genügte eine kleine Unaufmerksamkeit, die die heimlichen Träume auf einen Podestplatz zerstörten „Platz 4 ist zwar leider knapp am Treppchen vorbei, aber die Leistung der Mädels war über die Vorbereitungszeit hinweg sowie auch am Tag der Meisterschaft trotzdem toll“, äußert sich Edwards erfreut. Auch Coach Angela Schabel stimmt ähnliche Töne an. „Wir Coaches sind stolz auf alle 12 Aktiven, es war ein toller Abschluss der Cheersaison!“

 

Alle Teams bedanken sich bei Ihren Helfern und Betreuern. Ob Spotter, oder Helfer im Hintergrund, ohne diese Menschen wäre das Projekt Meisterschaft für die Cheerteams nicht zu schaffen gewesen. Unisono sagen die Coaches: „Ein riesengroßes Dankeschön gilt all unseren Fans, die zu diesem besonderen Tag angereist sind! Unser Fanblock war der beste überhaupt, der uns alle mit einer tollen Stimmung, den Fangesängen und Anfeuerungsrufen perfekt unterstütz und gepusht hat und für mehr als nur einen positiven Gänsehaut-Effekt gesorgt hat! Es ist ein unbeschreibliches Gefühl die Familien, Freunde und Arrows-Footballer hinter sich zu wissen.“