U19 gewinnt Länderspiel gegen die Schweiz mit 48:0

Verein

(c) Frank BaumertEinem ungefährdeten 48:0 Sieg stürmte die U19 Nationalmannschaft Deutschlands im Testspiel gegen die U19 Auswahl aus der Schweiz entgegen. Dabei probierte die Auswahl mit dem Bundesadler viel aus und ließ einige Chance ungenutzt. Die von den Stuttgart Silver Arrows organisierte Veranstaltung lief rundum rund und so konnten ca. 500 Zuschauer das Länderspiel im Stadion Festwiese genießen.

Zum Auftakt führten die Schweizer, zumindest liefen sie als Gäste zuerst auf das Feld, gefolgt vom deutschen Team. Nach den Nationalhymnen gab es den obligatorischen Coin Toss, den die Deutschen gewannen? Ein Omen? Nun, zumindest auf dem Papier waren die Deutschen haushoher Favorit. Als Teilnehmer der EM-Endrunde in Dresden zählen sie zu den Top 4 Teams in Europa. Davon sind die Schweizer aktuell weit entfernt.

(c) Frank BaumertUnd so ging das Spiel auch los. Für die Schweizer gab es nach drei Versuchen bereits den ersten Punt und die die Adler brauchten nur wenige Spielzüge ehe Jerome Manyamar, der spätere MVP der Deutschen, für die ersten Punkte sorgte. Danach dauerte es ebenfalls nur wenige Spielzüge, dann wurde ein Pass des schweizer Quarterbacks abgefangen und direkt in die schweizer Endzone getragen.

(c) Frank BaumertDas gelang den Deutschen im Verlauf des Spiels auch nochmals in der zweiten Halbzeit. Dazwischen lief es aber auch mal nicht so rund. Einige Chancen ließen die Gastgeber ungenutzt, zu viele Unkonzentriertheiten störten das eigene Spiel, auch wenn die Defense den Gästen keine Geschenke machte und die Schweiz im ganzen Spiel nicht einen neuen ersten Versuch schaffte. Zur Halbzeit führten die Deutschen bereits mit 27:0. Bis zum Ende des Spiels erhöhten die Adler auf 48:0 durch drei weitere Touchdowns und hielten die Schweizer souverän in Schach.

(c) Frank BaumertFür die Silver Arrows war der Tag ähnlich erfolgreich. Knapp 500 Zuschauer fanden den Weg ins Stadion Festwiese und erlebten ein gut organisiertes Freundschaftsspiel. Einziger Wermutstropfen, zum Ende der Veranstaltung ging den Arrows das Essen aus. Aber da hatte inzwischen der Regen eingesetzt, der alle über das Spiel hinweg verschont hatte. Davor hatten die Arrows aber alles geboten, was zu so einem Spieltag notwendig ist.

Für Kinder gab es nicht nur eine Hüpfburg, sondern auch eine Spielstation mit 8 verschiedenen Stationen rund um Football und was man in dem Sport so macht. Ähnliches wollen die Arrows auch am 31. Mai bieten, wenn die Böblingen Bears zum Family-Day im Stadion Festwiese antreten. Dann wird es zur Urkunde auch kleine Preise für die Kleinen geben. Kickoff ist am Sonntag um 15 Uhr.

(c) Frank Baumert

(Alle Fotos von Frank Baumert, www.baumert-foto.de)