Füße hochlegen am freien Wochenende? Keine Option für Silver Arrows!

Verein

Am Pfingstmontag treffen die U19 Jugend-Nationalmannschaften Deutschlands und der Schweiz um 11 Uhr im Stadion Festwiese aufeinander. Für Deutschland ist es ein letzter Test vor der EM im eigenen Land. Dort trifft die deutsche Auswahl im Halbfinale auf die Konkurrenz aus Frankreich. Zuerst aber soll getestet werden, ob Spieler und System greifen. Die Veranstaltung organisieren die Stuttgart Silver Arrows, die jedem Zuschauer neben freiem Eintritt auch American Food für den Hunger und Hüpfburg und Spielestationen für die Kids neben der guten Football-Unterhaltung versprechen.

 

 

Zurücklehnen gibt es für die Verantwortlichen der Stuttgart Silver Arrows nicht. „Wir haben eine Menge zu organisieren“, sagt Pressesprecher Klaus Krauthan. So muss das Catering für diesen Event organisiert werden. „Es wird American Food geben, also Hamburger, Cheeseburger, den gern gegessenen Arrowsburger und Chicken Nuggets und natürlich die bei den Kids beliebten Pommes.“ All das nehmen die Arrows nun wieder selbst in die Hand. „Leider musste unserer bisheriger Caterer, das Hemmingways aus Hemmingen, absagen, denn die erweitern gerade und ihnen fehlt dann Zeit und Personal“, weiß Krauthan, der es natürlich gerne gesehen hätte, wenn das Catering weiterhin extern organisiert worden wäre.

 

Aber nun packen die Arrows halt wieder selbst an. Der Test ist das Länderspiel, ehe am 31. Mai die Zuschauer beim Heimspiel versorgt werden sollen. Dafür testen die Arrows aber noch mehr. „Am 31. ist unser beliebter Family-Day, wo wir für die Kids einiges bieten wollen“, sagt Krauthan. Neben der obligatorischen Hüpfburg soll es Spielstationen geben. Beim Länderspiel haben die Arrows genug Hilfskräfte, denn die Herren spielen ja selbst nicht. „Das wird am 31. Mai anders“, weiß Krauthan und überlegt schon kräftig, wie man das da lösen wird. „Aber erst wollen wir schauen, wie das mit den Stationen so läuft.“

 

Die Stationen drehen sich natürlich rund um Football und sind auf Kids von 6- 16 Jahren ausgelegt, die dadurch vielleicht ein wenig Interesse am Sport bekommen. Daher ist der Eintritt zum Länderspiel auch frei. „Wir wollen niemanden abschrecken. Jeder soll kommen und zuschauen, seine Kinder mitbringen und die Nationalmannschaften feiern und anfeuern“, sagt Krauthan. Hat ein Kind alle Stationen erfolgreich absolviert erhält es zwar keinen Profi-Vertrag, aber eine Urkunde auf seinen Namen. „So kann es auch was mit nach Hause nehmen“, freut sich Krauthan.

 

Die Silver Arrows freuen sich auf jeden Zuschauer, der den Weg ins Stadion Festwiese findet. Das Spiel findet am Pfingstmontag statt und beginnt um 11 Uhr mit dem Kickoff. Davor werden die Nationalhymnen gespielt und der Coin Toss zelebriert, es lohnt sich also 30 Minuten früher im Stadion zu sein. Für das Allgemeinwohl ist mit American Food und Kinderunterhaltung gesorgt, so dass sich Eltern unter Umständen auch mal in Ruhe ein Spiel anschauen können.