Arrows trennen HV vom Superbowl

Verein

Lombardi Trophy (picture NFL)Dieses Jahr trennen die Stuttgart Silver Arrows erstmals seit langem die Hauptversammlung vom Superbowl. Während der Superbowl in der Nacht vom 3. auf den 4. Februar steigt, wird die Hauptversammlung am 8. Februar Abends stattfinden. „Wir erhoffen uns dabei einen höheren Zuspruch an der Hauptversammlung“, erklärt Präsident Jürgen Doh den Schritt.

 

 

 

Bisher fanden die Jugendvollversammlung und die Mitgliederjahreshauptversammlung direkt vor dem Superbowl statt, also Sonntags Abends. Nicht jedermanns Sache, besonders, wenn er am Montag wieder früh das Bett verlassen musste. Nun steigt die Superbowl Nacht im Vereinsheim Föhrich und die Hauptversammlung folgt 5 Tage später in der BowlingArena.

 

Die Arrows konzentrieren sich erst einmal auf das Top-Event im American Football. Die Endspielgegner stehen noch nicht fest, aber es gibt nur noch acht Teams, die sich um die zwei Finalplätze streiten. Seitens der NFC sind dies die Atlanta Falcon, die San Francisco 49er, die Green Bay Packers und die Seattle Seahawks. Letztere müssen nach Atlanta, während die Packers zu den 49ers dürfen.

 

Seitens der AFC empfangen die Denver Broncos die Baltimore Ravens und die New England Patriots die Houston Texans. Favorisiert sind die Teams aus New England, Denver, Atlanta und San Francisco, doch jeder ihrer Gegner kann diese Teams auch schlagen. Und jedes Team hat nur eine Chance. Die Playoffs sind eine KO-Runde. Eine Niederlage, und Du bist raus. Da sind Überraschungen vorprogrammiert.

 

Anders bei der Hauptversammlung. Hier geht keiner KO und keiner fliegt raus, aber zumindest Überraschungen gibt es hin und wieder. Die Arrows sind aber froh, wenn die Mitgliederbeteiligung hoch ist. „Der Verein lebt auch davon, dass die Mitglieder fragen und neugierig sind“, weiß Doh. Die bisherige Resonanz war nicht toll, „aber auch nicht schlecht“, wie Doh betont. „Beim VfB liegt die Quote bei ca. 7%, bei uns immerhin zwischen 15 und 20%“, dennoch ist das Doh zu wenig.

 

Die Arrows sind ein junger Verein (gerade mal 33 Jahre alt) mit vielen jungen Mitgliedern. Mehr als 40 Prozent sind jünger als 19. Und gerade mal 4 Prozent älter als 40. Das macht es natürlich schwerer, eine hohe Teilnehmerzahl zu erreichen. Denn die Jugend hat andere Interessen, als langweiliges Gerede. „Da müssen wir den Mitglieder widersprechen. Denn es geht um die Zukunft des Vereins und die ist nie langweilig“, sagt Kassierer Klaus Krauthan bestimmt.

 

Er hat den härtesten Part, denn er muss einen Haufen Zahlen präsentieren. „Die Zahlen sind für viele bestimmt nicht interessant, aber am Ende wird der Mitgliedsbeitrag eines jeden verwendet, für das, was man in der Hauptversammlung bestimmt.“ Wer also mitreden will, sollte auch mitbestimmten wollen.

 

Während die Hauptversammlung nur für Mitglieder, also nicht öffentlich ist, kann zur Superbowl Nacht jeder kommen.

 

Termine:

3. Februar 2013, 22.30 Uhr, Vereinsheim Föhrich

8. Februar 2013, 18 Uhr, Jugendvollversammlung, BowlingArena

8. Feb. 2013, 18 Uhr, Mitgliederjahreshauptversammlung des Fördervereins, BowlingArena

8. Februar 2013, 19.30 Uhr, Mitgliederjahreshauptversammlung, BowlingArena