Kuchen zum American Day

Herren

Mit dem Spiel gegen die Kuchen Mammuts am kommenden Sonntag, 15 Uhr, Stadion Festwiese (Bad Cannstatt), startet die Saison der Stuttgart Silver Arrows ider Oberliga Baden-Württemberg im American Football. So wie letztes Jahr, nur ist es dieses Mal ein Heimspiel. Ob es erneut zum Sieg reicht wird sich erst am Sonntag zeigen.

 


 

Die sogenannten Fachleute sind sich ihrer Sache bereits sicher. Im Deutschlandranking rangieren die Silver Arrows an 99er Stelle, die Mammuts an 79er. Am Spieltag sind die Mammuts 70:30 Favoriten. Eine eindeutige Angelegenheit?


Nun, die Stuttgart Silver Arrows sehen das sicherlich anders. Es wird wie im letzten Jahr eine Bewährungsprobe. Damals gewann der Minimalkader fast schon überraschend mit 14:12, nach einem 0:12 Rückstand zur Halbzeit. Dieses Mal wird aber kein Minimalkader an der Seitenlinie stehen. Im Gegenteil, der Spielberichtsbogen wird voll werden.


Die Kadergröße ist nicht entscheidend, sondern dessen Qualität“, bremst Headcoach Jürgen Doh die Euphorie. „Wir mussten viele Neue ins Team integrieren und da muss sich erst zeigen, wie das geklappt hat.“ Dennoch rechnet er selbst mit einem Platz im Tabellenmittelfeld. Sein Ziel ist es, „mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.“ Nicht nur um am Ende der Saison nicht wieder so zittern zu müssen wie 2011, sondern auch um dem Team eine Perspektive zu bieten.


Kuchen hat sich seinen Start in die Saison anders vorgestellt. Schon im Testspiel gegen die tiefer klassigen Kornwestheim Cougars setze es eine 7:21 Pleite. Die Arrows hatten zwar in Kornwestheim vergangene Saison auch in der Vorbereitung verloren, aber „nur“ mit 21:28 und waren da schon nur mit 17 spielfähigen Spielern angetreten. Der Saisonauftakt gegen Ludwigsburg ging vor heimischem Publikum jedoch auch mit 28:47 in die Binsen.


Kuchens Headcoach Thomas Wartmann nahm nach der Niederlage kein Blatt vor den Mund „Wir haben die erste Hälfte komplett verschlafen!“ Um das Spiel noch zu drehen, dafür „war die zweite Hälfte leider zu kurz“. Immerhin, alle Receiver hatten selbst bei strömendem Regen zumindest einen Pass gefangen. Da die Mammuts bisher eher als Laufteam angesehen wurden, sieht Wartmann die Mammuts durch diese neu gewonnene Qualität als „schwerer auszurechnen.“


Da beide Teams viele Neulinge integrieren müssen, könnte das Spiel am Ende sehr spannend werden, hoffentlich mit einem besseren Ende für die Gastgeber, die nach zwei Jahren Abstinenz wieder im heimischen Stadion Festwiese spielen dürfen und der Auftakt auch noch im Rahmen der American Days Stuttgart stattfindet. Bei American Style in Sachen Essen, Trinken und Sport sind aber auch die Kids mit Hüpfburg und Sport-Mobil versorgt.


Ab 14.30 Uhr öffnen die Arrows die Tore. Kostenlos geparkt werden kann auf dem Parkplatz P9 direkt neben dem Stadion. Beim Parkwärter bitte „Silver Arrows Football“ angeben. Für jedes Kind im Stadion wird es zudem noch ein Mitbringsel geben. Die Silver Arrows freuen sich über zahlreiche Fans, Freunde und Interessierte.