Arrows im Derby gegen gute Freunde

Herren

Am kommenden Sonntag, 22. Mai 2011, treffen die Stuttgart Silver Arrows zum ersten Heimspiel im dritten Saisonspiel auf die Ludwigsburg Bulldogs. In der Bezirkssportanlage Schlotwiese treffen die beiden Teams erstmals aufeinander, dabei arbeiten Arrows und Bulldogs in der Jugend bereits seit letztem Jahr eng zusammen und betreiben eine Spielgemeinschaft. Das Derby beginnt um 14.30 Uhr, der Kickoff ist um 15 Uhr. Davor trifft die Spielgemeinschaft Ludwigsburg/Stuttgart um 11.30 Uhr auf die Crailsheim Titans.

 

 

Durch den 14:12 Sieg bei den Kuchen Mammuts sind die Arrows nun auf Platz 4 der Tabelle geklettert, genau einen Platz hinter den Ludwigsburg Bulldogs, dem nächsten Gegner der Arrows. Der Sieg sollte dabei den Mannen um Headcoach Jürgen Doh weiter Aufwind geben, doch Ludwigsburg ist ein anderes Kaliber, wie die Mammuts.

Ludwigsburg selbst hat ein eher negatives Ergebnis zu verarbeiten, musste man vorerst seine Meisterschaftsambitionen in einer 0:28 Niederlage zu Hause gegen die Böblingen Bears begraben. Dabei standen sie zur Halbzeit sogar schlechter da wie einige Wochen zuvor die Arrows auf Böblinger Platz. Das werden die Coaches der Bulldoggen, unter ihnen Klaus Zschaler ein Urgestein der Stallions und auch schon Coach bei den Silver Arrows, bestimmt zur Motivation der Spieler nutzen. „Die sind sicher heiß darauf, diese Scharte auszuwetzen“, vermutet Headcoach Jürgen Doh.

Gegen Kuchen konnten die Bulldogs einen sicheren 35:6 Auswärtssieg einfahren und somit sind sie auch die Favoriten in diesem Derby-Debüt. „Ludwigsburg hat ein gutes Programm, einen großen Kader und erfahrene Coaches, die Wissen, dass sie sich gegen Böblingen unter Wert verkauft haben“, sagt Doh. Er erwartet, dass die Fehler aus diesem Spiel erkannt und abgestellt wurden. „Gegen uns werden ganz andere Bulldoggen antreten, es wird ein schweres Spiel für uns, aber wir haben gezeigt, dass wir uns in ein Spiel reinkämpfen können.“

Schwer wird es für die Arrows, weil der kleine Kader einen kleinen Rückschlag einstecken muss. Mario Hoffmann hat sich beruflich die Hand angebrochen und wird für die nächsten beiden Spiele ausfallen. Er hinterlässt eine große Lücke in der Offense- und der Defense-Line. Auch auf Oliver Feige müssen die Arrows verzichten, der beruflich verhindert ist. Dafür kehren zwei ehemalige Spieler ins Team zurück. Mit Tobias Böhm (schon gegen Kuchen dabei) und Michael Gratzke wird die Passverteidigung deutlich gestärkt. „Ein wunder Punkt in den vergangenen Jahren“, gibt Doh gerne zu.

Somit treten die Arrows am Sonntag (22. Mai) auf der Schlotwiese (direkt neben dem Freibad) als Underdogs an. Der Herren-Event beginnt um 14.30 Uhr, Kickoff wird um 15.00 Uhr sein. Gewinnt Ludwigsburg, halten sie Anschluss an die Spitze, kann Stuttgart gewinnen, hätten sie vorerst mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.

Der besondere Reiz dieses Derbys liegt aber nicht nur darin, dass es zum ersten Mal stattfindet, oder die räumliche Nähe der beiden Teams, sondern, dass beide Teams in der Jugend eine gemeinsame Spielgemeinschaft bestreiten. Diese tritt dann auch im Vorfeld des Derbys ab 11.30 Uhr gegen die Crailsheim Titans in der Jugendregionalliga an. Dabei werden die Fans den Schulterschluss üben und gemeinsam die Mannschaft anfeuern, nur um danach in „gegnerische“ Lager zu verfallen und dann jeweils nur noch ihr Team nach Vorne zu peitschen.