Arrows hoffen auf Umschwung am Family-Day

Herren

 

Zur Mitte der Pfingstferien laden die Arrows zum schon traditionellen Family-Day ein. Rund um das Spiel der Stuttgart Silver Arrows gegen die Frankfurt Pirates, wird es am Sonntag, 30. Mai. ab 14.30 Uhr viele Aktionen für die kleinsten Fans geben. Ob Hüpfburg, Kinderschminken oder Spielstation. Während dem Spiel sollen die Kleinen gut versorgt sein. Für das Spiel selber erwarten die Arrows ein Aufbäumen. Nach drei Niederlagen muss ein Sieg her, egal gegen wen.

 

 

Nach dem Spiel auf Bewährung folgen nun die Wochen der Wahrheit. Ab dem 30. Mai treten die Stuttgart Silver Arrows drei Mal in Folge zu Hause an und die Gegner sind der momentane Tabellenzweite Frankfurt Pirates, der momentane Tabellenerste Badener Greifs und der momentane Tabellennachbar Freiburg Sacristans. Entscheidend ist, dass die Silberpfeile nach drei Niederlagen den Umschwung schaffen. Dafür wären zwei gute Halbzeiten von Nöten.

 

„Das ist unser großes Manko im Moment“, bekennt Headcoach Jürgen Doh. „In jedem Spiel haben wir Phasen gehabt wo wir mithalten konnten, wo wir unser Potential abgerufen haben, aber leider eben auch Phasen, die das alles vermissen ließen.“ Drei Niederlagen bei nur 10 Spielen sind nur noch schwer auszubügeln. „Unser Ziel ist jetzt vornehmlich der Klassenerhalt. Da können noch einige Niederlagen kommen, aber am Ende sollten wir drei Siege für uns verbuchen.“ Oder besser vier.

 

Doch gegen wen sollen die Siege kommen? „Das ist egal. Egal ob wir z.B. den Greifs ein Bein stellen, oder den Pirates. Ob gegen Freiburg, Jena oder Ravensburg. Wir müssen die erstbesten Gelegenheiten nutzen und das ist in jedem der kommenden Spiele der Fall“, glaubt Doh an seine Mannschaft.

 

Die erste Chance ist am Sonntag, 30. Mai. Da treten die Silberpfeile gegen die Piraten aus Frankfurt an. Und das Tagesmotto ist FAMILY-DAY, ein Tag, bei dem vor allem die kleinsten Fans auf ihre Kosten kommen werden. Natürlich ist die große Hüpfburg wieder da. Dazu gibt es Kinderschminken und eine richtige Spielecke mit verschiedenen Spielgeräten. Die Schlotwiese bietet dabei beste Voraussetzungen. Viel Rasen zum Toben und gleichzeitig umzäunt, dass kein Kind so einfach stibitzen gehen kann.

 

Auf dem Feld geht es dagegen härter zur Sache. Frankfurt war in der Vergangenheit bekannt für seine knallharte Defense. In diesem Jahr zeigt diese immer wieder Aussetzer, aber zum Glück punktet der Angriff. Über 40 Punkte pro Spiel. Und zumeist durch die Luft. Da kann sich die Passverteidigung der Arrows auf einen heißen Tanz gefasst machen. Auf der anderen Seite kann der Angriff der Silberpfeile zwar noch nicht glänzen, aber er steigert sich. Von 9 über 12 sind es nun 20 Punkte geworden. Mit einer weiteren Steigerung wäre man konkurrenzfähig.

 

Der Family-Day startet am Sonntag um 14.30 Uhr. Der Kickoff zum Spiel wird um 15.00 Uhr durchgeführt. Für Essen und Getränke ist wie immer gesorgt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4 Euro, ermäßigt sogar nur 2 Euro. Und für Kinder unter 12 ist der Eintritt sogar frei!