Das Ziel ist das Ticket zur DM

Cheerleader

Am kommenden Samstag und Sonntag, 20./21. Februar, finden in Schwäbisch Hall die baden-württembergischen Cheerleading Meisterschaften statt. Es werden über 700 aktive Cheerleader an diesen beiden Tagen auftreten. Darunter am Sonntag auch zwei Squads der Stuttgart Silver Arrows, in den Kategorien Cheer und Dance. Vor allem Letztere hoffen die erforderliche Qualifikation für die DM zu erreichen.

 

 

Für Cheerleader gibt es zwei große Termine im Jahr, auf die für das ganze Jahr hingearbeitet wird. Zuerst die Baden-Württembergische Meisterschaft und später im März dann die Deutsche Meisterschaft. Aber nur wer die Qualifikation schafft, kann den Sprung zur DM wagen. Das Dance Team der Stuttgart Silver Arrows, Orange Explosion, hat dieses Kunststück bereits mehrfach geschafft.

 

Doch dieses Mal sind die Hürden höher. „Die Anzahl der Teams für die DM wurde stark nach unten reduziert“, erklärt Angela Edwards, die Abteilungsleiterin der Cheerleader. Da kommt es dann sehr stark auf die Noten bei der eigenen Landesmeisterschaft an. Und das die nicht immer vergleichbar mit anderen Bundesländer sind, konnten Orange Explosion letztes Jahr beweisen. Damals waren sie nämlich gerade mal mit etwas über 100 Punkten für die DM qualifiziert und konnten dort ihre Punktausbeute um 25% steigern. Am Ende stand dort für den Baden-Württembergischen Meister der 7. Platz.

 

„Wir werden einfach unser Bestes geben und hoffen, dass es für die DM reicht“ sagt Edwards. Bisher liegen nur 6 Teams im Rahmen von 90 und mehr Punkten, allerdings folgen noch die Landesmeisterschaften in Nordrheinwestfalen. Dort treten allein 4 Teams an, die in diese Sphären vorstoßen können. Da kann es mit einem Platz unter den ersten zehn Qualifikanten schon knapp werden.

 

Anders dagegen die Situation beim Cheerleading Seniors Team. Hier ist das Ziel nach der Neuformierung eine gute Landesmeisterschaft. Die Hürde für die DM-Qualifikation hängt dagegen sehr hoch. „Im Moment wären hier 150 Punkte notwendig“, so Edwards. Aber auch hier fehlt noch NRW und natürlich auch Baden-Württemberg. „Da kann es sein, dass man nur mit 170 Punkten sicher zur DM fährt.“

 

Für die Landesmeisterschaft ist ein Platz unter den ersten fünf vorrangiges Ziel. Aber viele der Mädchen und Damen stehen das erste Mal vor über 1.000 Zuschauern auf einer Bühne. „Da werden viele mit Nervosität zu kämpfen haben“, meint Edwards, die das aus eigener Erfahrung gut kennt. „Da stehst Du auf der Bühne und weißt plötzlich nicht mehr, was Du überhaupt machen musst. Erst wenn die Musik einsetzt kommt das alles wieder zurück. Da wird es Dir heiß und kalt!“

 

„Wir werden die Mädels anfeuern und egal was am Ende rauskommt, wir wissen, sie haben das Beste gegeben“, weiß Jürgen Doh, 1. Vorsitzender der Silver Arrows, der natürlich in Schwäbisch Hall dabei sein wird. „Die Cheerleader unterstützen uns bei den Heimspielen und wir sie bei der Meisterschaft.“ Auf die sind nun alle gespannt. Beide Teams der Arrows treten am Sonntag auf.