Arrows auf Abschiedstour

Herren

Für die Silver Arrows beginnt die Abschiedstour aus der GFL2. Bevor es aber „on the road“ geht, empfangen die Stuttgarter Footballer zuerst am kommenden Samstag, 18. Juli 2009, die Rhein-Neckar Bandits zum vorletzten Heimspiel. Ausnahmsweise beginnt der Event erst um 16.30 Uhr (Kickoff 17.00 Uhr). Die Bandits würden mit einem Sieg den Nichtabstieg sichern. Für die Arrows geht es nur noch um die Ehre, denn der Klassenerhalt ist nur noch sehr theoretisch möglich.

 

 

Nach zwei Jahren 2. Bundesliga endet für die Stuttgart Silver Arrows dieser Ausflug am Ende der Saison. Schon im letzten Jahr waren sie eigentlich abgestiegen, konnten dann aber durch den Rückzug der Kirchdorf Wildcats in der Liga verbleiben. Jetzt aber zieren sie sieglos das Tabellenende. Und sollte auch dieses Mal ein Platz in der GFL2  frei werden, würden die Arrows den Abstieg in die Regionalliga-Mitte vorziehen.

 

„Wir müssen jetzt erst einmal Schwung holen“, beschreibt Präsident Jürgen Doh die Planungen. „Wir haben so viele neue Spieler im Team, die erst entsprechende Erfahrungen sammeln müssen, dass wir lieber erst einen Schritt zurückgehen um richtig Anlauf zu nehmen.“ Dabei wollen die Arrows die Erfahrungen aus dieser trüben Saison zusätzlich mitnehmen. „2005 sind wir sieglos abgestiegen und haben dann in den folgenden zwei Jahren genau zwei Spiele verloren.“

 

Damals hat sich das Team zusammengerissen und trotz der oft genauso aussichtslosen Ergebnisse nicht hängen lassen und dafür viel Lob von den Gegnern bekommen. Diese durchstandene Durststrecke hat das Team zusammengeschweißt und dieser Teamgeist war dann maßgeblich für die Leistung der beiden folgenden Jahre. Allerdings sind die Arrows 2009 noch weit vom Teamgeist der Arrows 2005 entfernt. „Es kommt langsam, ist aber noch nicht so intensiv wie 2005“, gibt Doh zu. Aber die Silberpfeile haben ja noch fünf Spiele, um den richtigen Teamgeist zu finden.

 

Beim Heimspiel bieten die Stuttgarter allen Vereinssportlern (Nennung des Vereins an der Kasse) einen besonders vergünstigten Eintritt an. Statt der fünf Euro für Erwachsene, wird nur ein symbolischer Euro fällig. Dafür bieten die Silver Arrows den exotischen Sport American Football, mit den dazugehörigen Cheerleadern. Für das leibliche Wohl sorgt ein Hamburger Stand und gekühlte Getränke. Für die kleinen Zuschauer (unter 12 J. Ist der Eintritt frei) wird es eine Hüpfburg geben und Zuschauer, für die der Sport neu ist, erhalten durch den Stadionsprecher während dem Spiel eine Einweisung in den Sport. Zudem ist das Stadion auch gegen schlechtes Wetter gerüstet, denn die Haupttribüne ist überdacht.

 

Teilnehmer des UNESCO-Weltjugendfestivals, das parallel in Stuttgart stattfindet, erhalten sogar freien Eintritt, wenn Sie den Festival-Ausweis an der Kasse vorlegen. „Wir wollen den Leuten die Chance bieten einen tollen Sport kennenzulernen. Zusätzlich bieten wir mit diesem ONE-WORLD-Event den Menschen unterschiedlicher Sportarten die Möglichkeit einmal zusammenzukommen. Vielleicht entstehen dadurch Kooperationen, die den Sport in Stuttgart weiter nach Vorne bringen.

 

Natürlich erhoffen sich die Silberpfeile auch einen erhöhten Zuschauerzuspruch und somit einen 12 Mann auf der Tribüne, der dem Außenseiter hilft, doch noch den ersten Saisonsieg einzufahren. Den Kickoff mussten die Hausherren kurzfristig um eine Stunde nach hinten verlegen. Beginn ist somit um 16.30 Uhr im Stadion Festwiese. Das Parken auf dem Parkplatz P9 ist für die Zuschauer wieder kostenfrei möglich.