Silver Arrows: Ziel ist Klassenerhalt

Herren

Am Samstag 26. April starten die Silver Arrows um 16.00 Uhr mit dem ersten Spiel in die GFL2-Saison. Der Auftakt findet vor heimischem Publikum im Stadion Festwiese gegen die Königsbrunn Ants statt. Wo Arrows oder Ants stehen ist aktuell noch offen, beide werden jedoch als potentielle Absteiger gehandelt.

 

Bereits in der Saison 2005 trafen beide Teams auf der Festwiese aufeinander. Damals zeigten die Arrows ihr bestes Spiel in der 2. Bundesliga, verloren am Ende aber dennoch deutlich mit 28:40. Seither haben die Ants Erfahrungen in der 2. Liga gesammelt, während die Arrows dies in der dritten Liga taten.

Wie wird das Spiel dieses Mal ausgehen?Bei beiden Teams lief es in der Vorbereitung unrund. In den wenigen Vorbereitungsmöglichkeiten glänzten beide Teams nicht gerade mit Leistungsexplosionen. Das ist aber auch nur verständlich, denn beide Teams treten nicht mehr mit dem gleichen Team an. Spielerabgänge hüben wie drüben lassen die Prognosen eher düster aussehen.

„Wir sind der Aufsteiger und daher sind die Ants für mich der Favorit“, macht Headcoach Jürgen Doh zuerst einmal seine Ansicht klar. Dies dürften die Ants wohl etwas anders sehen, aber generell werden beide Teams in einschlägigen Kreisen als Mannschaften des Tabellenkellers betrachtet. „Damit können wir vorerst leben. Wenn wir etwas unterschätzt werden, macht es uns das vielleicht einfacher die notwendigen vier Siege einzufahren“, bekennt Doh.

Vier Siege sind vorerst das Ziel der Arrows, denn mit vier Siegen könnte der Klassenerhalt erreicht werden. Da ist es gut, wenn gleich im Auftaktspiel der erste Sieg eingefahren werden kann. „Die Ants sind ein Team mit Zweitligaerfahrung und damit haben Sie gegenüber uns einen entscheidenden Vorteil“ erklärt Zach McCarty (Defensiv Coordinator). „Außerdem hat unser Team in der vergangenen Saison nur gewonnen, da muss sich zeigen, ob wir auch noch verlieren können“, warnt McCarty vor einer großen Gefahr. In der Tat könnte eine Auftaktniederlage das ganze Team herunterziehen und die Erinnerungen an 2005 wieder hervorholen. Jener unsäglichen Saison, in der die Arrows kein Spiel gewinnen konnten.

„Uns fehlen auf alle Fälle die nötigen Vorbereitungsspiele“, deutet Jerry Lindsay (Offensiv Coordinator) ein weiteres Problem an. Die Arrows haben sich zwar mit einem Trainingslager vorbereitet, doch die Vorbereitungsspiele fielen sämtlich ins Wasser. Was blieb, waren gemeinsame Trainingseinheiten. „Daraus kann man zwar auch seine Schlüsse ziehen, aber es ist ein ganz anderer Erfahrungsschatz Spiel zu bestreiten“, fährt Lindsay fort.

Dennoch ist das Ziel der Klassenerhalt. „Ein gutes Ziel definiert sich darin, dass man es noch nicht erreicht hat, es aber erreichen kann“ erklärt Doh. In dem Sinne ist der geplante Klassenerhalt ein gutes Ziel. Jetzt muss es dahin nur noch einen guten Weg geben.