Der Vorstand ist das größte Pokerface

Verein

{mosimage}In jedem Quartal steht der Poker-Pokal im Mittelpunkt einer ausgebufften Pokerrunde. Bisher konnte noch kein Champion den Wanderpokal verteidigen. Auch dieses Mal sollte es nicht so sein. Ab ca. 21.00 Uhr wurde hart um jeden Chip gefightet, am besten ohne jegliche Regung im Gesicht.

Doch wer hatte am Ende die besten Karten?

Es war Jürgen Doh, der sich am Ende gegen seinen Vorstandskollegen und Kassierer Klaus Krauthan im Head-to-Head durchsetzte und seinen Namen auf den Pokal verewigen konnte.

Der Clubraum zeigte sich mal wieder als hervorragende Location. Trotz Cannstatter Wasen konnte eine illustre Runde den Kampf um den Pokal starten. Dass dabei das ein oder andere Bier floss und die ein oder andere Zigarre die Luft vernebelte passte ins Bild.

Ein Spieler nach dem anderen verlor seine Chips an die verbleibenden Protagonisten. Ein Spieler nach dem anderen sah seine Chancen auf den "Pott" im Pot versinken.

Am Ende saßen sich Doh und Krauthan gegenüber und versuchten mit einem Pokerface den Gegner zu bluffen und den Pokal zu gewinnen.

Etwas was der 1. Vorsitzende der Stuttgart Silver Arrows wohl am besten konnte. Anfang Dezember (evtl. am 8.12.2007) wird er nun die Chance bekommen, seinen Titel zu verteidigen.