Silver Arrows treffen auf Oldstars

Verein

{mosimage}Die Vorbereitungen für das Event am 2. Oktober laufen auf vollen Touren. Beim alljährlichen Benefiz-Spiel der Stuttgarter Oldstars, dieses Mal zugunsten des  Kinderhospiz Allgäu, werden einige Silver Arrows nicht nur im Umfeld mitarbeiten, sondern auch die Mannschaft stellen, die gegen die Oldstars an diesem Tag antritt.

Verantwortliche und Spieler sind froh, dass sie das besondere Ereignis für den Verein – es gibt nur wenige Teams in ganz Deutschland, die auf 25 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken können – in einem solchen gebührenden Rahmen feiern können. Neben dem tollen Stadion steht aber der gute Zweck im Vordergrund.

Für eine Brise Spannung und Brisanz sorgt auch das direkte Aufeinandertreffen von alten und neuen Spielern der Silver Arrows, denn auf Seiten der Oldstars stehen einige Spieler, die auch schon in schwarz-silber angetreten sind. Während die einen sich von den Alten nichts vormachen wollen, wollen die Alten mit den Jungen mithalten, damit sie eben nicht ganz so alt aussehen.

Trainieren werden beide Teams die kommenden Wochene gemeinsam auf dem Trainingsplatz der Silver Arrows, so das auch während dem Spiel das freundschaftliche Kräftemessen im Vordergrund steht.

Schwierig wird es für Mario Hoffmann. Der Line-Coach der Silver Arrows ist gleichzeitig zweiter Vorsitzender der Oldstars. Als solcher möchte er natürlich auch spielen, doch zum trainieren wird er vor lauter Arbeit kaum kommen.