Silver Bolts fordern GFL-Junior Team

Jugend

{mosimage} Bei der 25:6 (6:0, 0:0, 12:0, 7:6) Niederlage forderte die Jugend der Silver Arrows das Team der Berlin Adler Jugend zumindest eine Halbzeit lang. Ein Leistungsunterschied zum GFL-Junior Team war zeitweise nicht festzustellen. Am Ende sorgte Adrijan Varga für den heiß ersehnten Ehrentouchdown.
 

Zur Einweihung des neuen Trainingsgeländes der Berlin Adler waren die Silver Bolts als Gegner ein gern gesehener Gast. Im angenehmen Ambiente und vor allem bei perfekter Organisation wurde die Neueröffnung gefeiert. Zahlreiche Zuschauer hatten sich zum Fest und zum Spiel eingefunden und auch Petrus zeigte sich von seiner besten Seite.

Der Spielbeginn war auch gleich nach dem Geschmack der Adler-Fans. Nachdem die Offense der Bolts nach mehreren Versuchen gestoppt werden konnte, ging es andersrum deutlich schneller. Zwei Spielzüge genügten für den ersten Touchdown durch die Luft. Der Zusatzkick segelte jedoch an den Stangen vorbei. Danach rieben sich wohl Fans und Adler etwas verwundert die Augen, denn es waren nicht die Jugend-Bundesligisten die das Spiel bestimmten, sondern die Gäste aus dem Schwäbischen. Yards um Yards erkämpfte sich die Offense und die Defense ließ keine Punkte zu. Allerdings auch nicht die Defense der Adler, die immer im richtigen Augenblick einen Turnover produzieren konnte. Insgesamt kamen die Bolts vier Mal in die Red-Zone ohne zu Punkten zu kommen.
 

Nach der Halbzeit gab es wieder einen Donnerschlag. Berlin trug den Kick-off direkt in die gegnerische Endzone zurück. Nur beim geblockten Kick glänzte wieder die Verteidigung. Danach setzten die Coaches der Stuttgarter auf den Nachwuchs und neben den zwei Rookies die seit Spielbeginn immer mindestens auf dem Platz standen, wurden weitere Neulinge in das kalte Wasser des Football-Spiels geworfen. Bis zu fünf Neulingen standen phasenweise in der Defense auf dem Platz. Da war es nur die logische Konsequenz, dass ein weiterer Touchdown der Adler-Jugend kommen musste. Dieses Mal wieder über das Laufspiel. Der Zusatzversuch wurde bereits im Ansatz vereitelt.

Als dann zu Beginn des letzten Viertels der nächste Touchdown fiel und der anschließende Zusatzversuch erstmals gültig war. Wollte die Jugendmannschaft der Silver Arrows zumindest noch einen Touchdown erzielen, um das Feld mit erhobenem Haupt verlassen zu können. Wieder marschierte die Offense der Bolts Yard um Yard, Lauf um Lauf und Pass um Pass. Am Ende war es Adrijan Varga, der den Ball die letzten Yards in die Endzone tankte und für ausgelassene Freude bei den Jugendlichen aus Stuttgart sorgte.

Headcoach Jürgen Doh zeigte sich über die Leistung seiner Jungs erfreut. "Wir haben lange Zeit mit einem GFL-Junior Team mitgehalten. Wir haben nicht nur dagegengehalten, sondern zwischenzeitlich sogar das Spiel dominiert. Das sollte uns Auftrieb geben für die kommende Saison. Wir sind auch froh, dass wir den vielen Rookies im Team Spielzeit einräumen konnten. Das wird sich vor allem während der Saison bezahlt machen."